Kornat

„Am letzten Schöpfungstag wollte Gott sein Werk krönen, und so schuf er aus Tränen, Sternen und Atem die Kornaten“. Als George Bernard Shaw, ein irischer Schriftsteller und Nobelpreisträger, diesen Satz verfasste, konnte er wohl kaum erahnen, wie oft er zitiert werden wird. Dabei ist der Grund dafür ganz einfach, denn die Schönheit dieses Nationalparks kann nicht kurz beschrieben werden.

Die Inselgruppe Kornaten besteht aus etwa 150 Inseln, Inselchen und Felsen, wovon 89 aufgrund der ausgesprochen schönen Umgebung, der stark gegliederten Küste und der reichhaltigen Seeflora und -fauna im Jahr 1980 zum Nationalpark ernannt wurden. Das meist gegliederte Inselökosystem im Adriatischen Meer, bestehend aus sogar 12% der Inseln in der kroatischen Adria (von insgesamt 1264 Inseln), ist ein Paradies für Nautiker, welche die einsamen Inseln über enge Seewege erreichen, wobei Sie die Aussicht auf die Richtung offener See gewendeten hohen Kliffe und das Baden in dem kristallklaren Meer der romantischen Buchten genießen. Auf den Kornati-Inseln wurden bisher 537 Pflanzenarten auf dem Festland, 226 Algenarten und etwa 850 Lebensorganismen im Meer verzeichnet, darunter 579 wirbellose Tiere, 160 Fischarten, eine Schildkrötenart und drei Säugetierarten, darunter auch die seltene Mönchsrobbe.

Nicht nur die Natur ist beeindruckend, sondern auch die von menschlicher Hand entstandenen Trockenmauerwerke, die sich auf den Inseln erstrecken. Alle Trockenmauerwerke wurden vom Meer bis zum Meer gebaut, d.h. von einer Seite der Insel auf die andere. Die Mauern sind so hoch, dass sie kein Schaf überspringen und auf eine fremde Weide hüpfen kann. Auch die Festung Tureta raubt einem den Atem, sie wurde im 6. Jahrhundert erbaut, zur Zeit des byzantinischen Kaisers Justinian.

Auf dem Gebiet des Nationalparks befinden sich acht hergerichtete und gekennzeichnete Wanderwege, die zu Aussichtspunkten führen, von wo aus man die Kornati-Inseln in ihrer Gänze sehen kann. Und nach der Wanderung erfrischt man sich am besten mit einem guten Tropfen und Essen. Die Meeresdelikatessen, die in den Restaurants und Konoba-Kellern auf den Kornati-Inseln serviert werden, wurden meist am selben Tag gefangen, manchmal auch vor den Augen der Gäste.

Die Kornati-Inseln besichtigt man am besten mit einem Schiff. Die Ausflugspreise, Routen, die An- und Abfahrt und Aktivitäten bestimmen die Ausflugsveranstalter, doch hauptsächlich werden Tagesausflüge angeboten, die morgens (gegen 9.00 Uhr) beginnen und nachmittags (gegen 18.00 Uhr) enden. Interessant ist die Tatsache, dass die Insel Murter als Metropole der Kornaten benannt wird, sowohl wegen ihrer geografischen Nähe, als auch wegen der Tatsache, dass die Einwohner der Insel Murter Eigentümer und Miteigentümer zahlreicher Kornati-Inseln sind. Murter zählt als bester Ausgangspunkt zu den Kornati-Inseln. Wir kümmern uns darum, dass die Gäste der Ferienanlage Jezera Village diese Inselgruppe so einfach wie möglich besichtigen und ihre Schönheit gänzliche genießen können.

Empfohlene Links:
http://www.kornati.hr/
http://www.tzo-murter.hr/